Passion

(lat. passio: Leiden) bezeichnet die Leidensgeschichte Jesu. Die vier Evangelien erzählen vom Leiden und Sterben Jesu, beginnend mit seinem Einzug in Jerusalem bis zu seiner Gefangennahme, Kreuzigung und Grab­legung. Die Passionszeit nimmt ihren Anfang mit dem Aschermittwoch und dauert bis Karsamstag. Die entsprechenden Berichte der Evangelien nennt man die Passionsgeschichten. Ihre musikalischen Vertonungen (z. B. von Hein­rich Schütz oder Johann Sebastian Bach) werden ebenfalls Passion genannt. In der All­tagssprache kann das Wort auch »Leidenschaft« oder »starke Vorliebe« bedeuten.