Versöhnungstag

(Jom Kippur): Hoher jüdischer Feiertag, der mit Fasten, Beten und feierlichem Sündenbekenntnis begangen wird. Im alten Israel war es der Tag, an dem der Hohe­priester das Allerheiligste des Tempels betreten durfte, um das Volk und sich selbst mit Gott zu versöhnen (Lev 16,1 ff.).