Pergament

(abgeleitet von der für ihre Pergamenterzeugung bekannten Stadt Pergamon) wird der Vorläufer des Papiers genannt, der aus bearbeiteter Tierhaut hergestellt wurde. Das Pergament löste den Papyrus als Schreibmaterial ab, da es haltbarer war und zudem mehrmals neu beschrieben werden konnte: Mit einem Messer wurde dafür die oberste Schicht abgekratzt. Wenn mehrere Lagen zugeschnittener Pergament-Blätter in der Mitte gefaltet und zusammengeheftet wurden, entstand ein sogenannter Codex.