Arabisch

Da die Ursprache des Korans Arabisch ist, erlangte diese Sprache durch die Ausbreitung des Islam (ab dem 7. Jahrhundert) große Bedeu­tung. In der Regel wurde sie mit der Einführung des Islam als Schriftsprache übernommen. Seit dem Mittelalter entwickelten sich unterschiedliche Dialekte, u. a. Irakisch, Syrisch-Palästinisch und Ägyptisch. Wie auch beim Hebräischen besteht die Schrift des Arabischen nur aus Konsonanten. Die Vokale werden mündlich hinzugefügt. Für die Umschrift existieren sehr unterschiedliche Schreib­­weisen, z. B. Hadjj / Hadsch / Hajj