Palästina

ist wie Kanaan eine Bezeichnung für Gebiete des heutigen Israel und Jordaniens. Der Name, der ursprünglich »Philisterland« bedeutet, stammt vom römischen Kaiser Hadrian, der die Provinz Judäa nach der Niederschlagung des letzten jüdischen Aufstands 135 n. Chr. in Palästina umbenannte. Heute bezeichnet man als Palästinenser die arabischen Bewohner der von Israel besetzten Gebiete (Ostjerusalem, Westjordanland, Gazastreifen).